Die Aufzucht

Die Aufzucht unserer kleinen beginnt schon lange vor Ihrer Geburt. Die Gesundheitsvorsorge, die Ernährung und auch das Zusammenleben mit den Zuchttieren wirkt sich auf die Kitten aus.

 

Alle Katzen lassen wir bevor sie zur Zucht eingesetzt werden, Komplett mit dem aktuellen Impfstoff  von Merial impfen.

 

Privileg und Pflicht ist es unsere Tiere auf Leukose testen oder impfen zu lassen.

Generell bekommen unsere Katzen jede Medizinische Betruung die sie brauchen und wir werden dabei von einer Kompetenten Gemeinschaftspraxis hier in Hamburg betreut.

Meine Tiere werden alle gechippt und bei Tasso registriert.

 

Die Ernährung unserer Katzen versuchen wir abwechslungsreich und auf die Bedürfnisse der Katze zugeschnitten, zu gestalten. Der Speiseplan beinhaltet TRockenfutter, Nassfutter, Kaustangen, Malzpaste, Vitaminpaste und auch Frischfleisch.

Die Verfütterten Marken sind stets hochwertig mit hohem Fleisch und wenig Getreideanteil. Unseren Katzen steht immer frisches Wasser zur Verfügung. Jedoch haben wir die Erfahrung gemacht das fliessendes Wasser für unsere Miezen viel interessanter ist und so dürfen sie auch mal am Waschbecken vom frisch gezapften naschen:)

So schön ausgewogenes Barfen auch ist, versuchen wir die Katzen nicht zu sehr auf eine  Fütterungsart zu fokussieren, denn die Handhabung der Fütterung sollte auch im späteren Zuhause frei gestaltet werden können, so wie es die neuen Katzeneltern für das beste halten bzw.  es zum Lebensstil passt.

 

Ganz wichtig für gesunde Zuchtkatzen und auch Babys ist  die Häufigkeit der Rolligkeiten und Aufzuchtzeiten.

Jede Rolligkeit bedeutet Stress für die Katze, jedoch ist deshalb nicht zu Rechtfertigen das die Katze bei jeder Rolligkeit belegt wird.

So sehr die Mutterkatze Ihr Wochenbett auch genießt so kostet der Katze die Aufzucht auch viel Kraft. Da sind unsere Miezen gar nicht so viel anders wie Ihr Mensch. Um das auszehren zu vermeiden braucht de Katze eine angemessene Ruhezeit in der sie keine Kitten tragen und zur Welt bringen muss. Somit ist der Abstand von ca einem Jahr gut gewählt.

Bei sehr Potenten Mädchen kann die Pille für die Katze verabreicht werden um dem hormonellen Bündel Herr zu werden und Ihr Ruhe vor Kitten und Rolligkeit zu gönnen.

Dies alles ist ein fein abgestimmter Drahtseilakt der sich nur mit LIebe und Beobachtungsgabe und Verständnis für die Katzeseele richtig ein und abstimmen lässt.

 

Die Kitten wachsen in einem Familiären Umfeld auf. die ersten Wochen verbringen sie in einem Nest in dem sie zur Welt gebracht werden. Die Mama sucht sich diesen Ort selbst aus. Leider ist es zu oft unser Bett, da unsere Katzen eine enge Bindung zu uns Pflegen wollen sie stets in unserer Nähe sein. Es ist ergreifend wenn deine Katze dir Ihre Jungen in die Arme legt und voller Vertrauen ist das du sie beschützt.  Dieses Vertrauen wollen wir nicht enttäuschen.

 

 

 

Ab der ca. 5-6 Woche hällt die kleinen kaum noch etwas zurück. Da sie dann meist schon Stubenrein sind können sie ab dann die ganze Wohnung unsicher machen ud sind genau wie unsere grossen überall mit dabei. da wird dann schon mal mit dem Besen gekämpft oder in einem Schuh geschlafen. Am tollsten finden es die kleinen aber noch ganz lange bei der Mama zu bleiben.

 

In der 10 Woche werden unser KItten das erste Mal geimpft, was dann in der 14 Woche wiederholt wird. Kurz danach ist es dann soweit und der Abeschied steht bevor.

Bis dahin  haben wir die wichtigsten und Prägensten Schritte dieses Bündel Lebens miterlebt und mitgefiebert. Auch so manche Sorge  bedrückte in dieser Zeit das Züchterherz. Umso dankbarer sind wir Züchter wenn wir  weiter ( und wenn nur mit Bildern) anteil an dem Leben unserer Lieblinge haben dürfen.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hopea's Russisch Blau Katzen